Home
Ziele
Für wen
Wer
Vor Ort
Referenzen
Wo
Aktuelles
Kontakt
Impressum

 

Für wen


ist die Hippotherapie geeignet?

Die Hippotherapie ist für alle Menschen mit neurologischen Bewegungsstörungen (Spastik, Ataxie, Athetose, Diparese, Tetraparese) geeignet. Dies beinhaltet z.B. folgende Krankheitsbilder:
 

  • Multiple Sklerose (MS)
  • Schlaganfall (Apoplex)
  • Infantile Cerebralparese (ICP)
  • Schädel - Hirn - Trauma
  • Querschnittslähmung
  • Spastischer Schiefhals (Torticollis spasmodicus)
  • Morbus Parkinson
  • Nervenschädigungen


Zusätzlich zu den erwähnten Krankheitsbildern wird die Hippotherapie in den letzten Jahren auch bei Kindern mit sensomotorischen Entwicklungsstörungen (z.B. ADS) erfolgreich
eingesetzt.